Balkontisch
1   Material

Aus einem Mix von Altem und neuem Holz baue ich hier einen Balkontisch für kleines Geld.

2   Rahmen Tischplatte

Mein Tischplattenrahmen besteht aus 5 Kiefernholzbrettern.
Wie man auf den Bildern sehen kann, werden in den Rahmen später noch weitere Bretter eingeklebt, deshalb muss für diesen Bereich Material von den Brettern weggenommen werden.

Die kurzen Außenbretter haben eine Nut die genauso lang wie die spätere Innenfläche für die einzusetzenden Bretter ist.
Die Leiste in der Tischmitte hat zwei Nuten die genauso lang wie die spätere Innenfläche für die einzusetzenden Bretter ist.

Wer nicht im Besitz einer Oberfräse ist, kann diese Nuten weg lassen, muss aber später noch weitere Bretter von unten an den Tisch schrauben. Hier werden dann die einzusetzenden Bretter aufgeleimt.

Alle Rahmenteile werden mittels Lamello- oder Holzdübeln miteinander verleimt.

3   Unterkonstruktion

Für mehr Stabilität und zur Befestigung der Tischbeine werden auf der Unterseite der Tischplatte weitere Bretter angebracht. Da an den vier Ecken Platz für die Beine frei bleiben muss, lassen wir hier Platz, Siehe Bilder.

4   Beine

Die vier Ecken werden nun um, auf Gehrung geschnittenen Leisten, erweitert. Diese Leisten werden verklebt und mit den anderen Leisten der Unterkonstruktion verleimt.

Die Tischbeine werden anschließend so zurechtgesägt, dass sie optimal anliegen. (Siehe Bilder)
Mittig der neu eingesetzten Leisten werden nun 8mm Löcher gebohrt. Die Beine werden angelegt und die Löcher auf die abgeschrägte Seite übertragen. In die Tischbeine werden dann 8mm Stehbolzen hineingedreht und schon können die Beine am Tisch befestigt werden.

5   Einlegebretter Vorbereitung

Ich habe einen alten Zaun auseinander genommen, die Bretter geschliffen und abgelängt.
Wer sich für die Version mit der Oberfräse entschieden hat, muss nun auf den Unterseiten der Bretter an jeweils beiden Enden wieder Nuten heraus fräsen. Diese Nut muss so tief sein, dass das Brett nachher eine plane Fläche mit dem Rest der Tischplatte ergibt.

6   Einlegebretter verleimen

Das ersten beiden Bretter werden nun mittig in den Tisch geklebt und im Abstand von 2-3mm geht es dann mit den anderen weiter. Wichtig ist es darauf zu achten, wasserfesten Leim zu verwenden, sollte der Tisch später draußen stehen.

Sind alle Bretter eingeklebt, wird zur Sicherheit noch jeweils ein Brett über die Überlappung der Nuten geschraubt. So ist sichergestellt dass die Bretter, sollte der Kleber sich lösen, nicht heraus fallen und das Essen auf dem Boden landen.

7   Farbe

Der Tisch kann nun geölt, gelackt oder was auch immer werden. Nun nur noch die Beine mit Mutter und Unterlegscheibe fest schrauben, Fertig!

 
Copyright © 2018 mahilli86.de , Alle Rechte vorbehalten     Impressum