Holzmann 400 FD Untertisch
1   Material

Der ganze Tisch wurde aus Vierkant-Profilrohr 50x50x3mm gebaut. Ich habe mir das Material bei eBay ersteigert. Evtl. lohnt auch der Weg zum nahegelegenen Schrottplatz.

2   Zuschnitt

Das Material wird auf Maß gebracht.
Die vier Beine habe ich auf 800mm zugeschnitten. Die Längsstreben auf 1000mm und die Streben für die Tiefe auf 350mm.

4x 800x50x50x3mm
4x 1000x50x50x3mm
4x 350x50x50x3mm

3   Ausrichten

Fangen wir mit dem Bau an.
Der erste Teil des Rahmens wird auf eine Ebene Fläche gelegt.
Die Winkligkeit wird zusätzlich noch mit einem Schlosserwinkel überprüft.
Stimmen die Winkel, wird alles mit Schraubzwingen fixiert.

4   Fixieren

Ist alles maßhaltig messen wir zur Sicherheit noch einmal diagonal von Ecke zu ecke. Stimmen beide Maße überein, wird alles zusammen geheftet.

Das ganze wiederholen wir noch ein 2. Mal für die andere Seite und wir haben schon mal die ersten beiden Rahmenteile fertig.

5   Zwischenstreben

Nun habe ich die vier 350er Streben an eines der Teile angeheftet.
Ich habe immer jede Strebe ausgerichtet, die Winkel überprüft und einen Schweißpunkt auf die Innenseite des Rahmens gemacht. So kann alles noch beim aufsetzen des zweiten Teils ausgerichtet werden.

6   Zusammenfügen

Nun wird das 2. Seitenteil aufgesetzt und die Beine mittels Schlosserwinkel ausgerichtet und auch innen zur Rahmenseite angeheftet.

Nun kann nach und nach die Winkligkeit aller Streben angepasst und evtl. mit einem Spannband korrigiert werden. Stimmen die Winkel, kann geheftet werden. Gibt es noch Probleme mit der Winkligkeit können die Schweißpunkte aufgetrennt und korrigiert werden.

Auch ist es empfehlenswert den Tisch vor dem Ausrichten auf die kurzen Seiten zu legen und zu fixieren. Das macht sich dann recht leicht.

Sind alle Heftpunkte gesetzt, den Tisch nochmal auf den Boden stellen auf kippeln prüfen und nochmal alle diagonalen vermessen.

7   Alles durchschweißen

Die Schweißnähte vom Tisch durchschweißen.
An die Beine habe ich noch Laschen angeschweißt. Der Tisch kann so mit dem Boden verschraubt werden.

8   Schutzanstrich

Alles entfetten, die Nähte abbürsten und einen Schutzanstrich drauf pinseln/rollen/sprühen.

9   Platte

In den Rahmen bohre ich Löcher um später die Tischplatte zu verschrauben.
Im Anschluss schneide ich noch Gewinde hinein.

Um die Löcher in die Platte zu bohren stecke ich Zentrierspitzen in die Löcher, richte die Platte aus und gebe Druck auf die Punkte wo die Zentrierspitzen sitzen.

Ich habe eine Fahrzeugplatte mit 21mm Stärke verwendet.

10   Aufgestellt

Die Drehbank steht nun an ihrem Platz.
Unten kommt noch ein Schrank für das Zubehör rein.
Der Bau wird dann auch dokumentiert.

 
Copyright © 2018 mahilli86.de , Alle Rechte vorbehalten     Impressum