Mallorca
Mallorca - Mehr als nur saufen...!

Mallorca ist ein wunderschönes Reiseziel, wo man nicht nur am Ballermann einen heben, sondern auch sehr viel erleben kann. Durch seine vielseitige Vegetation, den Bergen, dem Meer, der Sonne und der Strände ist es das perfekte Ziel für den Sommerurlaub.

Wir erstellen für jedes unserer Reiseziele ein Karte mit POIs die wir anschließend mit Tipps veröffentlichen.

Die Karte findet ihr in der nächsten Box oder bei MyMaps

Auf der Insel gibt es schöne Spots wo man die Inliner auspacken und prima Skaten kann. Diese sind in der Karte markiert.

Palma

Palma, die Hauptstadt von Mallorca bietet viele Sehenswürdigkeiten und sollte bei keinem Mallorca Besuch ausgelassen werden. Für Palma sollte man einen ganzen Tag einplanen.

In der Hauptsaison kann die Parkplatzsuche eine nervige Angelegenheit werden. Bei uns waren alle Parkhäuser voll und wir suchten 45min einen Parkplatz. Aber es lohnt sich.

Interessante Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die Catedral de Mallorca, Ses Voltes und das Castell de Bellver.

Die vielen Geschäftsstraßen laden zum Bummeln und Shoppen ein.

Etwas außerhalb liegt El Arenal, wo sich die berühmten Ballermann Strände befinden. In Verbindung mit einer kleinen Tour mit dem Fahrrad oder Inline Skates durchaus eine Reise wert, ansonsten aber nur bedingt.

Skaten auf Mallorca - Palma

Die Playa de Palma eignet sich sehr gut zum Skaten.

Wir sind vom "Club de Mar" in Palma bis zum Ballermann in El Arenal auf den Skates unterwegs gewesen. Geparkt haben wir in der Avinguda de Gabriel am Straßenrand.

Die Wegstrecke beträgt hin und zurück rund 30km.
Wer nicht die komplette Strecke fahren will, sollte die Richtung trotzdem einschlagen.

Hier findet Ihr einen Link mit der Route

Es Pontas

Umgeben von Buchten welche zum Schnorcheln und Baden einladen, befindet sie die im Meer befindliche Felsenformation Es Pontas.

Durch einen Parkplatz der sich in der Nähe befindet (auf der Karte markiert) ist Es Pontas einen Zwischenstopp wert.

Kurz vor dem Steinbogen wird das Gelände etwas unwegsamer. Vielleicht etwas weniger geeignet für Kinderwagen oder Rollstühle.

Für Wasserratten ein geeignetes Ziel. Der Steinbogen kann beklettert werden und in der Mitte hängt ein Seil an dem man sich ins Wasser schwingen kann.
Skaten auf Mallorca - Port de Pollença

Vor allem wenn es dämmert eine Empfehlung. Die Geschäfte haben bis spät am Abend offen und man kann die Küste entlang fahren.

Auch die Hafenanlage bis hinter zum Leuchtturm kann befahren werden.

Für die Eis-Fans noch einen Tipp. In Port de Pollença gibt es einen Ben & Jerry’s Laden wo man die bekannten Sorten auch als Kugeln selbst zusammen stellen kann.

Schnorcheln auf Mallorca - Buchten und Strände

Auf der Karte sind alle hier aufgeführten Buchten markiert. Das Wasser war in allen Buchten klar. Wir empfehlen Badeschuhe, da die Felsen in den Buchten scharfkantig sind und es zum Teil viele Seeigel gibt.

Cala Domingos
Wir hatten hier große Wellen, die es schwierig gemacht haben zu schnorcheln. Deswegen haben wir uns dem Badespaß mit den Wellen hingegeben.

Cala d´en Borgit
Wer mit dem Auto zu spät kommt, muss damit rechnen vor dem kostenpflichtigen Parkplatz zu warten bis ein Platz frei geworden ist.
Der Strand ist in der Hauptsaison ziemlich überlaufen, dafür kann man an der Küste entlang ziemlich gut schnorcheln. Wer den Strand nicht zum Sonnen sondern als Einstig zum Schnorcheln nutzen will findet hier seinen Weg ins Wasser auch trotz der Menschenmassen.

Cala Molins
Schön zum Baden und Schnorcheln. Auch für Kinder geeignet.
Wer sich beim Schnorcheln rechts hält kommt in der Cala Carbò an. Zwischen den beiden Buchten gibt es viele Fische zu sehen. Bei uns waren genügend freie Parkplätze direkt vor der Bucht in Sichtweite vorhanden.

Cala d`Estellencs
Eines vorweg, die Bucht ist eine der schönsten auf Mallorca. Direkt vor der Bucht ist ein Parkplatz, dieser ist aber klein und der Weg mit dem Auto dorthin an vielen Stellen ziemlich eng. Teilweise muss mit einem Kombi in Kurven rangiert werden. Da der Weg zum Parkplatz ziemlich eng und lang ist, sollte man ihn nur befahren wenn man auch längere Strecken rückwärts fahren kann. Es gibt fast keine Möglichkeiten dem Gegenverkehr auszuweichen.

Cala Ratjada
Sehr felsig und viele Seeigel, Badeschuhe nicht vergessen.

Cala s`Almunia
Hier haben wir 2 Stellen auf der Karte markiert. Eine ist nur durch etwas klettern oder durch schwimmen zu erreichen. Dafür hat man dann seine Ruhe.
Die andere Stelle mit Sandstrand ist auch für Kinder geeignet.

Cala Llombards
Die Bucht hat auch einen Strand, die markierte Stelle befindet sich aber an den Felswänden. Hier hat man eine Leiter mit der man wieder aus dem Wasser kommt. Es gibt hier große Fischschwärme aber leider auch Feuerquallen. Man sollte also etwas auf seine Umgebung achten.
 

Palma Aquarium

Eigentlich ist es sehenswert, aber hatte für uns einen bitteren Beigeschmack.

Die Eintrittspreise sind mit 23€/Erwachsener und 14€/Kind (Alter 4-12) eine Frechheit für die Leistung die man dort bekommt. Parkplatz kostet extra.

Das Aquarium war gnadenlos überfüllt. Frauen mit Kinderwagen blockieren Gänge und Becken. Beim Haifischbecken mussten Ordner aufpassen dass die Gänge nicht von den Menschenmassen blockiert werden.

Im Außenbereich lockerte es sich dann etwas auf. Hier gibt es einen Kinderspielplatz.

Unser Fazit:
Wir können das Aquarium nur bedingt empfehlen. Vielleicht ist es in der Nebensaison ein schönes Reiseziel...
Wochenmarkt in Santanyi

Das ganze Jahr über, findet jeden Mittwoch und Samstag von 8 Uhr bis 12 Uhr, der Markt in Santanyi statt.

Hier bieten Verkäufer Gemüse, Obst, Fisch, Kleidung, Schuhe, Pflanzen, Haushaltswaren und Kunstgegenstände an. Es laden auch viele Cafés zu einem entspannenden Frühstück ein.

Man sollte früh aufstehen um einen guten Parkplatz zu bekommen.


 
Copyright © 2018 mahilli86.de , Alle Rechte vorbehalten     Impressum